Jost Kobusch – Everest solo im Winter

Folge seiner Besteigung live in unserer interaktiven 3D-Karte des Mount Everest

Erster Solo-Besteigungsversuch des Mount Everest im Winter

Der 27-jährige deutsche Extrembergsteiger Jost Kobusch will diesen Winter etwas versuchen, das noch niemand zuvor geschafft hat. Jost will den Mount Everest solo, ohne künstlichen Sauerstoff und im Winter besteigen.
3D RealityMaps begleitet ihn live bei seinem Vorhaben.

Jost Kobuschs Weg zum Gipfel

Das Video zeigt Josts geplante Route auf den Everest. Von Lukla aus geht es über Namche Bazar, Tengboche, Lobuche und Gorak Shep zum Everest Basecamp. Ab hier schlägt Jost den anspruchsvollen Weg über den Lho La Pass und den anschließenden Westgrat ein, um letztendlich durch das Hornbein-Couloir den Gipfel zu erreichen.

Jost Kobuschs Mission: solo, im Winter und ohne künstlichen Sauerstoff auf den Everest

Josts Markenzeichen sind Solo-Besteigungen in großen Höhen. Sein minimalistischer Approach ist für ihn ein Weg, sich schwierige Ziele zu setzen und diese ressourcen- und umweltschonend zu erreichen. Er wendet sich so bewusst vom heutigen Zeitalter des Extremtourismus ab und verschreibt sich dem ‚Aufbruch ins Unbekannte’. Diese außergewöhnliche Expedition führt ihn über den Westgrat aufs winterliche Dach der Welt. Jost trägt einen SPOT Tracker mit sich, der uns regelmäßig seinen Standort in die 3D-Karte übermittelt.

Seid live mit dabei und verfolgt Jost bei seinem Versuch, das scheinbar Unmögliche zu erreichen!